Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Nachruf zum Tod von Detlef Kiel

Am vergangenen Sonntag verstarb nach langer Krankheit unser ehemaliger Stadtverordnete und Stadtratsmitglied Detlef Kiel im Alter von 62 Jahren. "Ich wünsch Dir ne gute Reise, Mast- und Schotbruch und stets eine Handbreit Wasser unterm Kiel!“ Detlef konnte immer darüber lachen. Sein Lachen war überhaupt ansteckend. Wenn er im politischen Arbeitsmodus war, ging das anders. Ellenlange Vorträge auf eine kleine Frage. Immer bis aufs i-Tüpfelchen wurde da von ihm ausgeholt.

Detlefs scharfer Verstand, seine präzise Analytik und das Vorhersehen von Folgen von Entscheidungen sind bemerkenswert, wirken noch heute. Stichwort: Kiesteiche.

Seine Korrektheit, seine Disziplin und sein unglaubliches Wissen haben ihm und damit uns im Nordhäuser Stadtrat Achtung und Respekt eingebracht. Dies in einer Zeit nach 1989, wo linke Politik umzusetzten allgemein nicht einfach war.

Er, der nie der Nomenklatur der SED angehörte, hat für unsere Stadt linkes, demokratisches und progressives Denken greifbar gemacht, anerkannt und geachtet. Er hat wie ein Wissenschaftler immer hinterfragt, festgezurrte Meinungen als Dogmen beschrieben und im Wortsinn Lösungen angeboten. Das wirkt bis heute.

Detlef hat sich durch seine Sachkenntnis oft unbeliebt gemacht. Nicht nur in den Verwaltungen, auch in der eigenen Partei, weil er alle stalinistischen Überbleibsel verachtet hat. Wer ins Südharzklinikum geht, wird seinen Namen nirgendwo lesen, seine Arbeit als Bauingenieur und Statiker sieht man jeden Tag. In seinem Beruf bei ARKO-Bauplanung hat er maßgeblichen Anteil an allen Bauten, die dort nach der Wende entstanden sind.

Uns wird dieser freundliche und kritische Geist fehlen. Nordhausen und unsere Partei haben ihm unendlich viel zu verdanken. Ein widerlicher Krebs hat Detlef über Jahre seine Energie genommen. Durch die Folgen hat er am Sonntag viel zu früh für immer seine Augen geschlossen.

Nun hat der KIEL keine Handbreit Wasser mehr unter sich. Wir trauern mit seiner Familie und verneigen uns vor Dir, lieber Detlef.

Stadtverband DIE LINKE.NORDHAUSEN


Jede Spende hilft!

Wir engagieren uns für ein besseres Leben im Landkreis Nordhausen. Aber: Dieses Engagement kostet Geld. Um den Menschen im Landkreis unsere Positionen näher zu bringen, müssen wir viele Dinge bezahlen: Vorstellungsflyer, Kampagnen, Postkarten, Plakate etc. Dabei ist DIE LINKE die einzige Partei im Bundestag, die keine Spenden von Konzern und Lobbyisten annimmt. Wir finanzieren uns ausschließlich über Mitglieds- und Mandatsträger*innenbeiträge sowie private Spenden.

Wenn Sie uns in unserer Arbeit für Solidarität und Demokratie unterstützen möchten, dann können Sie hier für uns spenden. Ob kleine Einmal-Beträge oder eine größere Spende. Und wenn Sie uns nicht finanziell unterstützen können: Genauso viel wert ist uns Ihre aktive Unterstützung in Wahlkämpfen. 

DIE LINKE.Kreisverband Nordhausen
IBAN: DE57 8205 4052 0039 1901 41
BIC: HELADEF1NOR
Stichwort: Spende
Kreissparkasse Nordhausen

Bitte beachten!

Bitte geben Sie bei allen Spenden jeweils Ihren Namen, Vornamen und die Anschrift an. Die Daten behandeln wir vertraulich. Auf Wunsch stellen wir gern Spendenbescheinigungen aus.