Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Marquardt: Statt Profite - Arbeitsbedingungen der Beschäftigten im Auge behalten

Am vergangenen Dienstag brachte die IHK Erfurt eine Öffnung von Ladengeschäften an zusätzlichen Sonntagen ins Spiel, um vermeintlich die Folgen der Covid-19 Pandemie für den Einzelhandel mindern zu wollen. "Einen derartigen Vorstoß lehnen wir konsequent ab. Die IHK sollte nicht nur ihre Unternehmerinnen und Unternehmer im Auge behalten, sondern gerade jetzt, in einer so besonderen Zeit, auch die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten", erklärt Matthias Marquardt, gewerkschaftspolitischer Sprecher des linken Kreisverbandes, in einer aktuellen Pressemitteilung.

"Gerade auch die Verkäuferinnen* und Verkäufer leisten täglich nicht nur in der Zeit der Corona-Pandemie unglaublich gute Arbeit und werden selten angemessen entlohnt. Diesen Menschen jetzt auch noch den einzig sicheren freien Tag in der Woche nehmen zu wollen, ist für uns nur ein schlechter Scherz", so Marquardt weiter. "Dem Beifall der ersten Tage, dieser einzigartigen Krise, sollten angemessenere Bezahlung und bessere Vergütung folgen und jetzt das! Für uns Linke ein Schlag ins Gesicht der vielen engagierten Menschen. Aus unserer Sicht sind sie nicht bloß Kostenstellen, sondern Menschen mit Familien und Freunden. Statt ihnen jetzt noch mehr freie Zeit zu nehmen, sollte man sich viel eher für eine faire Entlohnung bei sozialverträglichen Arbeitsbedingungen einsetzen, was für mich nur über Tarifverträge zwischen starken Sozialpartnern erreicht werden kann", meint der linke Politiker abschließend.


Jede Spende hilft!

Wir engagieren uns für ein besseres Leben im Landkreis Nordhausen. Aber: Dieses Engagement kostet Geld. Um den Menschen im Landkreis unsere Positionen näher zu bringen, müssen wir viele Dinge bezahlen: Vorstellungsflyer, Kampagnen, Postkarten, Plakate etc. Dabei ist DIE LINKE die einzige Partei im Bundestag, die keine Spenden von Konzern und Lobbyisten annimmt. Wir finanzieren uns ausschließlich über Mitglieds- und Mandatsträger*innenbeiträge sowie private Spenden.

Wenn Sie uns in unserer Arbeit für Solidarität und Demokratie unterstützen möchten, dann können Sie hier für uns spenden. Ob kleine Einmal-Beträge oder eine größere Spende. Und wenn Sie uns nicht finanziell unterstützen können: Genauso viel wert ist uns Ihre aktive Unterstützung in Wahlkämpfen. 

DIE LINKE.Kreisverband Nordhausen
IBAN: DE57 8205 4052 0039 1901 41
BIC: HELADEF1NOR
Stichwort: Spende
Kreissparkasse Nordhausen

Bitte beachten!

Bitte geben Sie bei allen Spenden jeweils Ihren Namen, Vornamen und die Anschrift an. Die Daten behandeln wir vertraulich. Auf Wunsch stellen wir gern Spendenbescheinigungen aus.