Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Marquardt: Statt Profite - Arbeitsbedingungen der Beschäftigten im Auge behalten

Am vergangenen Dienstag brachte die IHK Erfurt eine Öffnung von Ladengeschäften an zusätzlichen Sonntagen ins Spiel, um vermeintlich die Folgen der Covid-19 Pandemie für den Einzelhandel mindern zu wollen. "Einen derartigen Vorstoß lehnen wir konsequent ab. Die IHK sollte nicht nur ihre Unternehmerinnen und Unternehmer im Auge behalten, sondern gerade jetzt, in einer so besonderen Zeit, auch die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten", erklärt Matthias Marquardt, gewerkschaftspolitischer Sprecher des linken Kreisverbandes, in einer aktuellen Pressemitteilung.

"Gerade auch die Verkäuferinnen* und Verkäufer leisten täglich nicht nur in der Zeit der Corona-Pandemie unglaublich gute Arbeit und werden selten angemessen entlohnt. Diesen Menschen jetzt auch noch den einzig sicheren freien Tag in der Woche nehmen zu wollen, ist für uns nur ein schlechter Scherz", so Marquardt weiter. "Dem Beifall der ersten Tage, dieser einzigartigen Krise, sollten angemessenere Bezahlung und bessere Vergütung folgen und jetzt das! Für uns Linke ein Schlag ins Gesicht der vielen engagierten Menschen. Aus unserer Sicht sind sie nicht bloß Kostenstellen, sondern Menschen mit Familien und Freunden. Statt ihnen jetzt noch mehr freie Zeit zu nehmen, sollte man sich viel eher für eine faire Entlohnung bei sozialverträglichen Arbeitsbedingungen einsetzen, was für mich nur über Tarifverträge zwischen starken Sozialpartnern erreicht werden kann", meint der linke Politiker abschließend.


Geschäftsstelle wieder geöffnet

Unsere Kreisgeschäftsstelle ist ab dem 04. Mai 2020 wieder geöffnet. Wir bitten jedoch, Besuche nur im zwingend notwendigen Fall vorzunehmen und sich strikt an die Hygienevorschriften zu halten. Eine Übersicht zu den Vorschriften finden sie hier

Ansonsten sind wir wie gewohnt per E-Mail, Telefon oder über die sozialen Netzwerke erreichbar.