Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Hannelore Haase, Birgit Keller und weitere Genossen vor dem Nordhäuser Rathaus
Hannelore Haase, Birgit Keller und weitere Genossen vor dem Nordhäuser Rathaus

LINKE UNTERSTÜTZTEN AKTIONSTAG

Mit einem einem Besuch in den Verwaltungen der Städte Ellrich, Bleicherode und der Gemeinde Werther unterstützte eine Delegation von Mitgliedern der Linken den AKTIONSTAG GESCHLOSSENE RATHÄUSER des Thüringer Gemeinde- und Städtebundes. Schlusspunkt der kleinen Reise durch den Landkreis war der Empfang beim Nordhäuser Bürgermeister Matthias Jendricke. Unter Leitung der Landtagsabgeordneten und gesetzten Landratskandidatin Birgit Keller überließen die Linken ein Care-Paket mit folgendem Inhalt:


- eine Kerze, damit die Straßenbeleuchtung nicht ausgeht

- eine Nadel mit Faden, um Löcher im Haushalt zu stopfen

- einen Kugelschreiber, damit die Gemeinden in Zukunft wieder SCHWARZE Zahlen schreiben

- ein Pflaster, damit die Schlaglöcher auf den Straßen geflickt werden können

- Taschentücher, um Tränen zu trocknen.


In Nordhausen stießen weitere Stadträte dazu, wie auch die Kandidatin auf das Oberbürgermeisteramt, Hannelore Haase.

Die Linken baten die Amtsinhaber, wie auch die Bürger, am Donnerstag, den 10.11. im Erfurter Landtag an der Anhörung zum Kommunalen Finanzausgleich teilzunehmen. Beginn 9.00 Uhr. Sollten die Planungen dazu wie geplant in den Landeshaushalt einfließen, hätte dies dramatische Folgen für die zukünftige Finanzlage der Gemeinden, die schon jetzt am Rande ihrer Handlungsfähigkeit angekommen sind.

Weitere Bilder...