Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

LINKE fordert Einführung von Ratssystem

Auf Antrag der Stadtratsgruppe DIE LINKE berät der Stadtrat der Landgemeinde Stadt Heringen/Helme auf seiner nächsten Sitzung über die Einführung eines Ratsinformationssystems. "Eine transparente Politik ist uns wichtig. Daher haben wir auch in der vergangenen Legislatur bereits versucht, auch die vorberatenden Ausschüsse zu öffnen. Das hat leider nicht geklappt, wir hoffen aber, dass wir jetzt die Mehrheit der Stadtratsmitglieder überzeugen können. Mit einem Ratsinformationssystem bestünde die Möglichkeit neben den Terminen und der Ausschussbesetzung, auch die Tagesordnungen und Beschlüsse des öffentlichen Teils für die Bürger*innen öffentlich und online zur Verfügung zu stellen", erklärt Tim Rosenstock, Mitglied des Heringer Stadtrats, in einer aktuellen Pressemitteilung.

"Das ist keine neue Erfindung. Wir folgen damit auch den erfolgreichen Beispielen wie etwa dem Stadtrat oder Kreistag Nordhausen. Bürger für Politik zu interessieren und sie im digitalen Zeitalter zu informieren bedeutet ihnen Informationen neben den bisherigen Medien auch über das Internet zur Verfügung zustellen. Das hätte neben der Transparenz für die Bürger auch den Vorteil, dass für die Stadträte weniger Beschlussvorlagen ausgedruckt und versendet werden müssten. Es würden nicht nur Kosten gespart, ein Ratsinformationssystem wäre auch ein Schritt in Richtung nachhaltigere Verwaltung", ergänzt Matthias Marquardt, ebenfalls Mitglied der LINKEn-Stadtratsgruppe.


Jede Spende hilft!

Wir engagieren uns für ein besseres Leben im Landkreis Nordhausen. Aber: Dieses Engagement kostet Geld. Um den Menschen im Landkreis unsere Positionen näher zu bringen, müssen wir viele Dinge bezahlen: Vorstellungsflyer, Kampagnen, Postkarten, Plakate etc. Dabei ist DIE LINKE die einzige Partei im Bundestag, die keine Spenden von Konzern und Lobbyisten annimmt. Wir finanzieren uns ausschließlich über Mitglieds- und Mandatsträger*innenbeiträge sowie private Spenden.

Wenn Sie uns in unserer Arbeit für Solidarität und Demokratie unterstützen möchten, dann können Sie hier für uns spenden. Ob kleine Einmal-Beträge oder eine größere Spende. Und wenn Sie uns nicht finanziell unterstützen können: Genauso viel wert ist uns Ihre aktive Unterstützung in Wahlkämpfen. 

DIE LINKE.Kreisverband Nordhausen
IBAN: DE57 8205 4052 0039 1901 41
BIC: HELADEF1NOR
Stichwort: Spende
Kreissparkasse Nordhausen

Bitte beachten!

Bitte geben Sie bei allen Spenden jeweils Ihren Namen, Vornamen und die Anschrift an. Die Daten behandeln wir vertraulich. Auf Wunsch stellen wir gern Spendenbescheinigungen aus.