Zum Hauptinhalt springen

Mitteldorf und Dittes vor Ort bei der EVN

Am Donnerstagvormittag besuchten die direktgewählte Landtagsabgeordnete Katja Mitteldorf und der Fraktionsvorsitzende der Thüringer Linken im Landtag Steffen Dittes gemeinsam die Energieversorgung Nordhausen vor dem Hintergrund der Energiekrise in den Austausch mit kommunalen Energieversorgern vor Ort zu kommen.

Am Donnerstagvormittag besuchten die direktgewählte Landtagsabgeordnete Katja Mitteldorf und der Fraktionsvorsitzende der Thüringer Linken im Landtag Steffen Dittes gemeinsam die Energieversorgung Nordhausen vor dem Hintergrund der Energiekrise in den Austausch mit kommunalen Energieversorgern vor Ort zu kommen.

"Mit der neuen Geschäftsführerin Frau Zöller beschreitet die EVN seit Anfang des Jahres auch zunehmen den Weg hin zu einer nachhaltigen Energieversorgung. Die Klimaziele 2030 werden so bereits voraussichtlich im März kommenden Jahres erfüllt sein, das ist ein beeindruckendes Engagement. Dabei setzt man neben der bestehenden Biomethangasanlage, Photovoltaik und Windenergie auch auf ein breites Netzwerk von Kooperationspartner*innen wie die kommunalen Träger*innen, den Wohnungsgesellschaften und -genossenschaften oder den Landwirt*innen im Landkreis", erklärt dazu Katja Mitteldorf nach dem Termin.

"Nach einem sehr offenen Gespräch lässt sich resümieren, dass die EVN sehr gut vorbereitet in die Zukunft geht. Wichtig ist, dass wir dieses strukturierte Vorgehen auch auf Landesebene durch entsprechende finanzielle Mittel oder Bürgschaften für kurzzeitige Extremfälle in der Versorgungsstruktur unterstützen und mit absichern. Diesen Anteil sind wir mit dem Sonderprogramm auch bereit zu erfüllen.

Thüringen

Überall gleich gut


Mitteldorf und Dittes vor Ort bei der EVN

Am Donnerstagvormittag besuchten die direktgewählte Landtagsabgeordnete Katja Mitteldorf und der Fraktionsvorsitzende der Thüringer Linken im Landtag Steffen Dittes gemeinsam die Energieversorgung Nordhausen vor dem Hintergrund der Energiekrise in den Austausch mit kommunalen Energieversorgern vor Ort zu kommen.

"Mit der neuen Geschäftsführerin Frau Zöller beschreitet die EVN seit Anfang des Jahres auch zunehmen den Weg hin zu einer nachhaltigen Energieversorgung. Die Klimaziele 2030 werden so bereits voraussichtlich im März kommenden Jahres erfüllt sein, das ist ein beeindruckendes Engagement. Dabei setzt man neben der bestehenden Biomethangasanlage, Photovoltaik und Windenergie auch auf ein breites Netzwerk von Kooperationspartner*innen wie die kommunalen Träger*innen, den Wohnungsgesellschaften und -genossenschaften oder den Landwirt*innen im Landkreis", erklärt dazu Katja Mitteldorf nach dem Termin.

"Nach einem sehr offenen Gespräch lässt sich resümieren, dass die EVN sehr gut vorbereitet in die Zukunft geht. Wichtig ist, dass wir dieses strukturierte Vorgehen auch auf Landesebene durch entsprechende finanzielle Mittel oder Bürgschaften für kurzzeitige Extremfälle in der Versorgungsstruktur unterstützen und mit absichern. Diesen Anteil sind wir mit dem Sonderprogramm auch bereit zu erfüllen.

Jede Spende hilft!

Wir engagieren uns für ein besseres Leben im Landkreis Nordhausen. Aber: Dieses Engagement kostet Geld. Um den Menschen im Landkreis unsere Positionen näher zu bringen, müssen wir viele Dinge bezahlen: Vorstellungsflyer, Kampagnen, Postkarten, Plakate, politische Bildungsveranstaltungen etc. Dabei ist DIE LINKE die einzige Partei im Bundestag, die keine Spenden von Konzernen und Lobbyisten annimmt. Wir finanzieren uns ausschließlich über Mitglieds- und Mandatsträger*innenbeiträge sowie private Spenden.

Wenn Sie uns in unserer Arbeit für Solidarität und Demokratie unterstützen möchten, dann können Sie hier für uns spenden. Ob kleine Einmal-Beträge oder eine größere Spende. Und wenn Sie uns nicht finanziell unterstützen können: Genauso viel wert ist uns Ihre aktive Unterstützung in Wahlkämpfen. 

DIE LINKE.Kreisverband Nordhausen
IBAN: DE57 8205 4052 0039 1901 41
BIC: HELADEF1NOR
Stichwort: Spende
Kreissparkasse Nordhausen

Bitte beachten!

Bitte geben Sie bei allen Spenden jeweils Ihren Namen, Vornamen und die Anschrift an. Die Daten behandeln wir vertraulich. Auf Wunsch stellen wir gern Spendenbescheinigungen aus.