12. September 2017

LINKE: Unsere Demokratie lebt von Mitbestimmung und Teilhabe - Gehen Sie bitte wählen!

„Am vergangenen Sonntag haben die Nordhäuserinnen und Nordhäuser entschieden, Inge Klaan und Kai Buchmann in die Stichwahl um das Amt des Oberbürgermeisters zu entsenden. Beiden gratulieren wir herzlich und bedanken uns außerdem von Herzen bei unserem Kandidaten Michael Mohr, der einen engagierteren und glaubwürdigen Wahlkampf absolviert hat“, so Konstanze Keller-Hoffmeister, Stadtverbandsvorsitzende der Nordhäuser Linken. Man sei irritiert über die niedrige Wahlbeteiligung und sehe große Gefahren für die anstehende Bundestagswahl, hieß es aus der Linken Geschäftsstelle.

 

„Die Bürgerinnen und Bürger haben es nun einmal mehr in der Hand, wem sie ihr Vertrauen für das wichtigste Amt der Kreisstadt Nordhausen schenken werden. Aus unserer Sicht ist mehr denn je wichtig, vom Wahlrecht Gebrauch zu machen. Wie auch immer die Nordhäuserinnen und Nordhäuser entscheiden werden, das Souverän sind die Bürgerinnen und Bürger und wir werden ihre Entscheidung natürlich akzeptieren und konstruktiv, aber auch kritisch mit dem neuen Stadtoberhaupt zusammen arbeiten“, ergänzt Michael Mohr, Vorsitzender der Stadtratsfraktion der Linken. Erneut bedankte sich Mohr für das ihm entgegen gebrachte Vertrauen und unterstrich, dass die von ihm angestoßenen Themen wie ein Kita-Neubau oder die Belebung der Unterstadt nun durch die Fraktion weiterhin angegangen werden.

 

In Bezug auf die am 24. September ebenfalls anstehende Bundestagswahl spricht der Kreisvorsitzende der Linken, Alexander Scharff, von einer „richtungsentscheidenden Wahl“. „Wir stehen vor nicht mehr und nicht weniger als der Frage, ob wir in Deutschland ein Abdriften nach rechts im Bundestag hin zu Abschottung und Protektionismus erleben werden, oder ob es uns gemeinsam gelingt, Chancengleichheit und die soziale Frage wieder in den Mittelpunkt zu rücken“, äußert sich Scharff abschließend. Dafür brauche es eine starke LINKE im Deutschen Bundestag, bekräftigen die Nordhäuser Linken und werben daher wir um Stimmen für ihre Partei als starke Oppositionskraft.